Wundstarrkrampf (Tetanus)

Tetanus, auch Wundstarrkrampf genannt, ist eine häufig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, welche die muskelsteuernden Nervenzellen befällt und durch das Bakterium Clostridium tetani ausgelöst wird. Die resistenten Sporen des Bakteriums kommen nahezu überall vor, auch im Straßenstaub oder in der Gartenerde. Die Infektion erfolgt durch das Eindringen der Sporen in Wunden. Unter anaeroben Bedingungen, d.h. unter Sauerstoff-Abwesenheit, vermehrt sich das Bakterium und sondert Giftstoffe (Toxine) ab: Das proteolytische Toxin Tetanospasmin schädigt die muskelsteuernden Nervenzellen und verursacht dadurch die typischen Lähmungen und Muskelkrämpfe (nach: Wikipedia)
Das könnte Sie auch interessieren: Blutvergiftung
  1. Tetanus

    Informationen zur Malaria, u.a. Merkblatt für Ärzte

    Robert-Koch-Institut - www.rki.de
  2. Wundstarrkrampf (Tetanus)

    Themenseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

    Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) - www.kindergesundheit-info.de
  3. Tetanus (Wundstarrkrampf

    Patienteninformation eines akademischen Lehrkrankenhauses

    Klinikum Bremen-Mitte gGmbH - www.klinikum-bremen-mitte.medical-guide.net