Diabetische Nephropathie

Bei Menschen mit Diabetes verläuft die Entwicklung zu einer diabetischen Nephropathie über Jahre. Drei Faktoren sind im wesentlichen dafür verantwortlich: eine genetische Veranlagung, ein erhöhter Blutzuckerspiegel (Hyperglykämie), ein erhöhter Blutdruck (Hypertonie). Diese Einflüsse führen zu funktionsstörenden Veränderungen an den Gefäßknäueln der kapillaren Filter in der Niere. Als Folge davon können Eiweißstoffe (Albumine) in den Urin übertreten (nach: www.diabetiker-hannover.de)
Das könnte Sie auch interessieren: Diabetes mellitus, Nieren, Nierenerkrankungen.
  1. Nierenerkrankungen

    Themenseite eines Informationsportals zum Diabetes mellitus

    Herausgeber: W.A. Scherbaum - www.diabetes-deutschland.de
  2. Diabetische Nephropathie

    Themenseite eines privaten Diabetesportals

    Herausgeber: W. Sander - www.diabetiker-hannover.de
  3. Diabetische Nephropathie

    4-seitiger Artikel in der Zeitschrift Diabetologie (2008) von C. Hasslacher et al.

    DDG Praxis-Leitlinie -   - www.uni-duesseldorf.de