KISS-/KIDD-Syndrom

Das könnte Sie auch interessieren: Bewegungsapparat
  1. KISS-Information, KIDD-Information

    Informationen auf einer facharztgeführten Seite

    Autor: L.E. Koch, Eckernförde - www.kisskinder.de
  2. KISS-Syndrom, KIDD-Syndrom

    Ausführliche Beschreibung des Krankheitsbildes, mit Auffälligkeiten, Therapiemöglichkeiten, einer Ärzteliste, Literaturhinweisen, vielen Links, einer Selbsthilfegruppe, einem Forum und weiteren Infos auch zu anderen Themen

    Kiss-Kid Internationale Selbsthilfegruppe Internet - www.kiss-kid.de
  3. Manualmedizinische Behandlung des KiSS-Syndroms und Atlastherapie nach Arlen

    Stellungnahme der Kommission zu Behandlungsverfahren bei Entwicklungsstörungen und zerebralen Bewegungsstörungen

    Gesellschaft für Neuropädiatrie e.V. -   (16 Seiten) - www.neuropaediatrie.com
  4. Das KISS-Syndrom – Fakt oder Fiktion?

    Kommentar von R. Stücker in der Zeitschrift "Pädiatrie hautnah", 12/2000

    pädiatrie hautnah -  (2 Seiten) - www.paediatrie-hautnah.de
  5. Der Stellenwert des KiSS-Syndroms unter den Haltungsasymmetrien

    Artikel von C. Bollmann in der Zeitschrift "Pädiatrie hautnah", 5/2005

    pädiatrie hautnah -   (5 Seiten) - www.paediatrie-hautnah.de
KiSS ist die Abkürzung für Kopfgelenk-induzierte Symmetrie-Störung. KiDD ist die Abkürzung für Kopfgelenks-Induzierte-Dyspraxie und -Dysgnosie. Dysgnosie steht für die Unfähigkeit Gelerntes zu reproduzieren. Dyspraxie bezeichnet eine Koordinations- und Entwicklungsstörung bei der unter anderem zu fein- und grobmotorischen Störungen kommt. Während manche Alternativmediziner vielfach KiSS oder KiDD diagnostizieren und manuelle Therapie empfehlen, erkennt die evidenzbasierte Medizin die Diagnose nicht an, da die pathophysiologische Vorstellung nicht nachweisbar ist und wissenschaftliche Untersuchungen zu den empfohlenen Therapiemethoden bisher nicht vorgelegt wurden (nach: Wikipedia)