Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME, engl. tick-borne encephalitis, TBE, Frühsommer-Meningitiserkrankung) ist eine durch das FSME-Virus ausgelöste Erkrankung, die mit grippeähnlichen Symptomen, Fieber und bei einem Teil der Patienten mit einer Meningoenzephalitis, der Entzündung von Gehirn und Hirnhäuten, verläuft. Bei dem Großteil der Patienten treten bei einer Infektion jedoch keine Krankheitszeichen auf. Übertragen wird die Krankheit durch den Stich einer infizierten Zecke in Risikogebieten, hauptsächlich durch Ixodes ricinus, den gemeinen Holzbock (nach: Wikipedia)
Das könnte Sie auch interessieren: Immunsystem, Lyme-Borreliose
  1. FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)

    RKI-Ratgeber / Merkblätter für Ärzte

    Robert-Koch-Institut - www.rki.de
  2. Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) / Zeckenenzephalitis

      FranzösischThemenseite des Schweizer Bundesamtes für Gesundheit

    Bundesamt für Gesundheit (BAG) der Schweiz - www.bag.admin.ch
  3. Hirnhautentzündung (FSME)

    Themenseite zu Verbreitung und Schutz vor FSME

    Baxter Schweiz AG - www.zecke.ch