Diabetes mellitus

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist gekennzeichnet durch eine chronische Erhöhung des Blutzuckers, verbunden mit dem Risiko für schwere Begleit- und Folgeerkrankungen. Es werden zwei Typen unterschieden. Der Typ 1 D. beruht auf einem Mangel an Insulin infolge einer Zerstörung der insulinproduzierenden Zellen (Beta-Zellen). Der Typ 2 D. beruht auf einem verminderten Ansprechen der Körperzellen auf Insulin. Er macht sich meist nach dem 40. Lebensjahr erstmals bemerkbar und wurde deshalb früher auch als Altersdiabetes oder Alterszucker bezeichnet.

Diabetische Nephropathie, Diabetische Neuropathie, Diabetische Retinopathie, Diabetischer Fuß

Das könnte Sie auch interessieren: Hormonsystem
  1. Diabetes Medikamente
    Wie gefährlich ist Diabetes? Welche Therapie gibt es bei Diabetes? Welche Medikamente beim Typ2 verwendet werden können.

  2. Diabetes: Themen und Fakten

    Grundlegende Informationen zur Stoffwechselstörung, die anhand von Fragen und Antworten schnell und übersichtlich gefunden werden können
    Deutsches Diabetes-Zentrum DDZ