Anzeige
Anzeige

  Infos in anderen Sprachen
  EnglischEnglisch
  FranzösischFranzösisch
  GriechischGriechisch
  ItalienischItalienisch
  RussischRussisch
  SpanischSpanisch
  TürkischTürkisch
Sie sind hier: Startseite > Verletzungen > Apallisches Syndrom (Wachkoma)


Apallisches Syndrom (Wachkoma)

Das Apallische Syndrom ist ein Krankheitsbild in der Neurologie, das durch schwerste Schädigung des Gehirns hervorgerufen wird. Dabei kommt es zu einem funktionellen Ausfall der gesamten Großhirnfunktion oder größerer Teile, während Funktionen von Zwischenhirn, Hirnstamm und Rückenmark erhalten bleiben. Dadurch wirken die Betroffenen wach, haben aber aller Wahrscheinlichkeit nach kein Bewusstsein und nur sehr begrenzte Möglichkeiten der Kommunikation mit ihrer Umwelt. In Deutschland wird von wenigstens 10.000 Betroffenen ausgegangen (nach: Wikipedia)
Das könnte Sie auch interessieren: Neurologische Erkrankungen

  1. Österreichische Wachkoma Gesellschaft
    Die "Österreichische Wachkoma Gesellschaft" will durch ihre Arbeit dazu beitragen, den Bedürfnissen von Wachkoma-Patienten zu entsprechen, ihre Heilungschancen zu verbessern, ihre Lebensqualität zu erhöhen und die enorme Belastung der Angehörigen etwas zu mildern
    Österreichische Wachkoma Gesellschaft - www.wachkoma.at
  2. Das apallische Durchgangssyndrom
    Themenseite des Bundesverbandes Schädel-Hirnpatienten in Not
    Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. - www.schaedel-hirnpatienten.de
  3. PiW e.V.
    Verein "Hilfe zur Selbsthilfe" der "angeblich austherapierte Betroffene" vorrübergehend aufnimmt, damit sie dann ins häusliche Umfeld zurückgeführt werden können
    Patienten im Wachkoma e.V. - www.piw-ev.de
  4. Wachkoma (Apallisches Syndrom)
    Informationsseite und Angehörigeninformation von betroffenen Eltern
    Herausgeberin: U. Obermaier - www.8ung.at


Bitte beachten Sie: Auch die beste Internetquelle ist kein Ersatz für eine persönliche Untersuchung durch einen approbierten Arzt ! [mehr]

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 15.10.2011.
© Copyright best-MED-Link. Alle Rechte vorbehalten.